Von 26. Februar bis 2. März 2023 wird das Prime Time Event der globalen Handelsbranche, die EuroShop, the World’s No. 1 Retail Trade Fair, nach zwei Jahren harter Restriktionen durch die Pandemie auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfinden. Elke Moebius, Director EuroShop, Messe Düsseldorf, im Messe & Event Interview.

Messe & Event: Frau Moebius, offizieller Anmeldeschluss war der 29. April 2022. Sind Sie mit dem bisherigen Anmeldestand – in der Anlaufphase – zufrieden? Oder reagieren zahlreiche potenzielle Aussteller abwartend? 

Elke Moebius: Ich bin sehr zufrieden mit dem aktuellen Anmeldestand zur EuroShop 2023. Wir haben jetzt neun Monate vor Messestart schon über insgesamt 93.000 m² Nettofläche belegt. Zu Anfang war das Anmeldeverhalten der Aussteller insgesamt eher zögerlich, was aber -daran lag, dass wir mitten in der Pandemie mit der Vermarktung der Flächen gestartet sind. Seit März dieses Jahres ist der Zuspruch deutlich gestiegen. Dies hat sicherlich mit dem nun gelernten Umgang mit der Pandemie zu tun. Außerdem konnte die Messe Düsseldorf bereits unter Beweis stellen, dass Messe-Machen auch in der Pandemie erfolgreich möglich ist. So konnte z. B. die MEDICA im November letzten Jahres mit über 80 % internationalen Ausstellern Bestnoten erreichen. Auch unsere bisherigen Frühjahrsmessen Beauty und ProWein konnten erfolgreich durchgeführt werden. Unser ausgefeiltes Hygienekonzept PROTaction hat prima funktioniert und kann auch zukünftig je nach Bedarf in unterschiedlichen Stufen von jetzt auf gleich wieder hochgefahren werden.

Wie sieht die Anmeldesituation im Bereich Expo & Event Marketing (derzeit Mitte Mai) aus ? 

Nach zwei harten Jahren Pandemie ist die Unsicherheit in der Planung bei den Ausstellern der Dimension Expo & Event deutlich zu spüren. Die Messeteilnahme ist kein Selbstläufer mehr. Es ist eine viel intensivere Kommunikation mit den Ausstellern notwendig. In den letzten Wochen haben das EuroShop-Team und ich unzählige Telefonate geführt, die dann auch fast immer sehr positiv verliefen. Die Unternehmen aus dem Expo & Event-Bereich, mit denen ich gesprochen habe, sprachen erfreulicherweise von einer mittlerweile wieder guten Auftragslage, klagten jedoch über Personalmangel. 

Es wird sich doch kaum ein Aussteller diese Gelegenheit, diese Chance entgehen lassen?

Das sollte er zumindest nicht. Denn die EuroShop 2023 kommt gerade richtig, um am internationalen Markt Präsenz zu zeigen. Die Pandemie hat sicherlich eine Marktbereinigung bewirkt, weshalb die am Markt agierenden Player gerade jetzt ihre Expertise dem internationalen Fachpublikum präsentieren sollten. Ich kann jeden nur ermutigen, das Signal zu setzten: „Wir sind noch da, und das aktiver und kreativer denn je.“ 

Wie sieht die Situation in der Dimension Materials & Surfaces aus? 

Die Nachfrage nach Fläche von Ausstellern aus dem Bereich Materialien und Oberflächen hat sich in den letzten Jahren derart gesteigert, dass wir zur EuroShop 2023 erstmalig eine eigene Dimension Materials & Surfaces ausgelobt haben. Namhafte Player wie Windmöller, Kronoplus, Kron, Röhm, 3AComposites, Kaindl, Objectfloor, Forbo und viele andere sind bereits an Bord, mit vielen weiteren sind wir im Gespräch und rechnen in dieser Dimension mit einem sehr guten Endergebnis zur Messelaufzeit.

In welchen Dimensionen können Sie bisher die meisten Anmeldungen verzeichnen ? 

Die Dimension Shopfitting, Store Design & Visual Merchandising sowie die Dimension Refrigeration & Energy Management liegen jeweils mit rund 30.000 m² Nettofläche derzeit weit vorne, aber das ist natürlich eine Momentaufnahme, da wird sich noch einiges bewegen.

Hatte nicht auch der Einzelhandel unter den Lockdowns zu leiden? 

Den Einzelhandel muss man diesbezüglich differenzieren. Der Fashion-Handel hat sehr gelitten, viele Kunden sind auf online umgestiegen und es wird schwer werden, alle Kunden wieder in die stationären Läden zurückzuholen. Das kann bekanntlich nur durch die Schaffung von -Erlebniswelten, eine emotionale Ansprache und perfekt miteinander verknüpfte On- und Offline-Services geschehen. Der Lebensmitteleinzelhandel ist dagegen sicherlich ein Profiteur des Lockdowns gewesen, teilweise blieb gar keine Zeit für Renovierungen. Wir wissen, dass dort nun umfangreiche Investitionen eingeplant sind, und da kommt die EuroShop 2023 natürlich genau passend.

Die Dimension Retail Marketing und Retail Technology dürften Nutznießer des Hypes zu den digitalen Möglichkeiten sein – wie ist Ihre Erfahrung? 

Absolut richtig, die digital getriebenen Dimensionen sind auf dem Vormarsch. Denn die Pandemie hat für einen vorher in dieser Form nicht zu erwartenden Digitalisierungsschub gesorgt, sodass viele Retailer z. B. die Umsetzung ihrer Omnichannel-Strategien stark beschleunigt haben. Zur EuroShop sind die Dimension Retail Technologie und Retail Marketing erstmals nebeneinander positioniert, um die stetig wachsenden Synergien zu nutzen.

Die Dimension Food Service Equipment – es heißt, ‚Gastronomie ist der Megatrend im Handel‘ – dürfte aufgrund des rasant wachsenden Out-of-home-Markts regen Zulauf finden? 

Ja, die Dimension Food Service Equipment ist bei der EuroShop ebenfalls auf dem Vormarsch, denn es gibt kaum noch eine attraktive und gut funktionierende Einzelhandelsfläche ohne gastronomisches Angebot. Egal ob Boutique, Barber-Shop oder Supermarkt: Ein schönes Café, eine Cocktailbar oder Snack-Zone erhöhen die Verweildauer der Kundinnen und Kunden und damit den Umsatz auf der Fläche.

Ebenso wie die Dimension Refrigeration & Energy Management – mit wie vielen Ausstellern rechnen Sie in beiden Dimensionen?

Eine genaue Zahl kann ich so weit im Vorfeld noch nicht nennen, aber für die Dimension Refrigeration, also Kühlmöbel, kamen sofort nach dem Startschuss zur Vermarktung der EuroShop die großen Anmeldungen rein. Bis auf einen sind schon jetzt ausnahmslos alle Key Player dabei. Der Fokus wird hier noch mehr als in anderen Bereichen ganz klar auf energieeffizienten Lösungen liegen.

Die Dimension „Lighting“ dürfte einen regen Zulauf verzeichnen? 

Lighting hat in den letzten Jahren gerade bei der Inszenierung von Produkten enorm an Bedeutung gewonnen. Die vielfältigen technischen Einsatzmöglichkeiten von Beleuchtung, von Smart Lighting bis IoT, verbunden mit ökologischen Aspekten wie Nachhaltigkeit und Effizienz – darum dreht sich die Dimension Lighting. Es wird auch wieder die Sonderfläche „Italian Lighting Lounge“ geben – italienisches Design at its best. Zugegeben, die Nähe zur Light & Building, die ihre Veranstaltung mehrfach verschieben musste, ist sicherlich nicht optimal, aber die großen Player, die für den Handel Relevanz haben, sind bei uns an Bord. 

Zur EuroShop 2020 kamen Aussteller aus 56 Nationen – werden es 2023 wieder so viele (oder sogar mehr) sein?

Das Anmeldeverhalten der internationalen Aussteller ist sehr gut, die deutschen Aussteller agieren dagegen noch etwas verhaltener. Die Anzahl der auf der EuroShop ausstellenden Nationen vom letzten Mal haben wir mit 51 Nationen schon jetzt fast geknackt. Ich bin sehr optimistisch, dass wir die 56 Länder der letzten EuroShop in 2023 übertreffen werden.

Wird die EuroShop 2023 hybrid? 

Die EuroShop ist ein Live-Event, das man auch mit allen Sinnen live -erleben muss. Die vielen digitalen Formate, die in der Hochphase der Pandemie durchaus ihre Daseinsberechtigung hatten, aber in ihrer Lead-Generierung sehr überschaubar waren, haben gezeigt, dass Messen in Präsenzform unverzichtbar sind. Gerade jetzt ist der Bedarf, sich auf globaler Ebene persönlich auszutauschen, enorm. Was die EuroShop aber sehr wohl bietet, sind Digital Extensions und ein umfassendes Live-Konzept zur Laufzeit, so wie wir es auch in diesem Jahr auf der EuroCIS schon praktizieren. Das heißt z. B., dass Aussteller und Besucher mit unserem Networking-Tool schon vor der Messe in direkten Kontakt treten können oder dass die Forenprogramme der EuroShop 2023 live gestreamt werden und auch danach noch on demand abrufbar sein werden. Darüber hinaus werden Innovation-Scouts mehrmals täglich live aus den Messehallen Highlights vorstellen. 

Liebe Frau Moebius, vielen Dank und Ihnen und Ihrem Team weiterhin viel Erfolg!

Foto: Messe Düsseldorf/ctillmann 

The post EuroShop 2023: Der Termin steht fest first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messe Event

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Generated by Feedzy